60. Geburtstag Rainer Ganter

Im „Grasgarde“ von s’Ganters, mit idyllischem Blick auf die untergehende Sonne, verlief ein besonderes Ständchen. Der Musikverein gratulierte unter der Leitung von Joachim Droll Ortsvorsteher Rainer Ganter zum 60. Geburtstag. Vorstandsfrau Carolin Serr (r.) hielt die Laudatio. Sie hob besonders hervor, dass Rainer Ganter immer ein offenes Ohr für die Blasmusik habe und auch am 1. Mai mit Eltern und Nachbarn eine „Station“ anbiete. Mit Vorstandskollege Roland Burst (l.) überreichte sie eine kleine Aufmerksamkeit. Perfekt dirigierte das Geburtstagskind den Ziwwlmusikantenmarsch („Von der Schwonzgass bis zum Lorenz Karl“).

120 Jahre Joachim und Gabi Droll

120 Jahre Joachim und Gabi Droll – so lautete die Einladung für die Musikkapelle und die Rentnerbänd, die am Pfingstsonntag gerne wahrgenommen wurde. Mit viel Musik (Leitung Rebekka Doll) gratulierten die Musikfreunde dem Ehrenmitglied Joachim Droll (2.v.l.) und seiner gleichaltrigen Ehefrau. Roland Burst (r.) beglückwünschte mit Carolin Serr (l.) die Jubilare. Burst skizzierte in der Laudatio ein 47-jähriges Musikerleben des Trompeters und Dirigenten, das von großem Einsatz für die Fautenbacher Blasmusik gekennzeichnet ist: beispielsweise 20 Jahre Dirigent der Musikkapelle, erster Absolvent des Jungmusikerleistungsabzeichens in Gold des Musikvereins, Dirigentendiplom, Leiter der Ziwwlmusikanten und – bis heute – Leiter der Rentnerbänd.

Erfolgreiche Auftritte

Entgegen aller Wetter-App-Informationen blieb der Freitag, 3. Juni, trocken, so dass Erik Sucher mit „Perplex“ beim Stierstallhock das volle Programm spielen konnte. Trotz einigen personellen Umstellungen brillierte die Brassband – wie immer. Eine Premiere zelebrierte die Musikkapelle unter der Leitung von Jürgen Mehrbrei: Das Serenadenkonzert in Sasbach (Turenne-Denkmal) gelang ausgezeichnet. Der gastgebende Verein (Sasbach), die Musiker aus Schwarzach und die Fautenbacher (Gesamtleitung Jürgen Mehrbrei) landeten einen Volltreffer. Besonders als über 100 Blasmusiker die finale Serenade gestalteten und fünf Titel gemeinsam spielten. Am 24. Juni gibt es in Schwarzach die nächste Auflage des Konzertes und am 15. Juli ist der Musikverein Fautenbach Gastgeber. Im Serenadenhof der Illenau wird dann musiziert.

20 Jahre Jugendblaskapelle

20 Jahre Jugendblaskapelle. Das wird mit einem Open-Air-Konzert am Samstag, 9. Juli, in Önsbach gefeiert. Dirigentin Verena Bahls hat dazu auch frühere Aktive, die vom Alter her schon lange nicht mehr mitspielen, eingeladen. Die Proben laufen (Foto) und alle sind hochmotiviert, weil man ja endlich wieder ohne Einschränkungen (aber bei offenem Fenster) musizieren kann.

Geburtstellerübergabe

Zwei kleine Jungs rückten am 1. Mai für einen Augenblick in den Mittelpunkt des Geschehens. Benedikt Karl Bauer (l.), geboren am 20. August 2019, und Marlo Burgert, geboren am 3. Januar 2021, waren auf der Dorf-Tour des Musikvereins dabei. Und am schönsten Platz des Mitteldorfs, über den Dächern Fautenbachs, bei Familie Stiebitz, gratulierte der Musikverein offiziell zur Geburt der beiden Kleinen. Die Pandemie hatte ein früheres Zusammentreffen verhindert. Die wunderschön von Petra Kopp gestalteten Teller werden in den Elternhäusern einen würdigen Platz finden. Theresa Bauer sowie Nicole und Clemens Burgert dankten dem Vorstandsteam Roland Burst und Carolin Serr für dieses schöne Zeichen der Musikerfamilie.